Direkt zum Hauptbereich

Posts

Es werden Posts vom Dezember, 2011 angezeigt.

Die ToDo Liste im eMail-Postfach

Wir möchten Euch heute kurz eine Methode vorstellen, wie ihr Eure ToDos alternativ organisieren könnt.

Jeder von Euch kennt die vielen kleinen Helferprogramme, die uns bei der Organisation unseres Alltags helfen sollen. Egal ob es wunderlist, Things, Evernote oder andere Programme sind, so sind es jedes Mal wieder zusätzliche Tools, zu denen, die wir sowieso den Tag über nutzen.

Bei vielen von uns sieht der Arbeitstag also so aus, dass er sich an den Rechner setzt, seinen Browser öffnet, daneben die Helferprogramme und je nachdem wie minimalistisch man veranlagt ist (oder geworden ist) sind es eben nicht 3 Programme nebeneinander, sondern nur noch Browser (in dem man sein Mailprogramm aufruft) und z.B. wunderlist.

Wer sich mit GTD oder ZTD beschäftigt hat, weiss, dass man möglichst wenig Eingänge haben sollte, über den Aufgaben auf einen einströmen können. Wer in den ToDo Listen Erfassungen vornimmt, hat somit einen weiteren Eingang, den er regelmäßig bearbeiten muss.

Einfacher (aber…

Werbung

Finde deinen Wohlfühlort zum arbeiten

Ein Beitrag von Christiane Guthzeit, exclusiv auf Einfach schön Leben.


Wir kennen alle volle Schreibtische und einen langen Arbeitstag. Wir haben schon viel darüber geschrieben, wie man das Gefühl im Hamsterrad zu sitzen, geschickt umgeht und trotzdem viel schafft. Nun aber losgelöst von den Hilfen, die unsere Arbeit strukturieren oder durch die schönen Pausen, in denen wir das machen, was uns Freude macht: wie sieht es mit Deinem Arbeitsplatz aus ?

Wo arbeitest Du und fühlst Du Dich da wohl ... an Deinem Schreibtisch?

Wenn man selbständig arbeitet hat man da sicherlich mehr Freiräume und kann entscheiden mit welchem Rechner man arbeitet (ich liebe ja bekannterweise meine AppleProdukte), wann man arbeitet oder wo man sitzt. Aber auch als Arbeitnehmer gibt es Möglichkeiten mehr Spaß beim Arbeiten zu haben:

Wenn Du nicht zwingend einen PC benötigst, kann Du Deinen Arbeitsort vielleicht auslagern (in ein Besprechungszimmer, an einem anderen Tisch oder vielleicht sogar auf ein Sofa). Ich…
Nicht mehr viele Tage bis wir das alte Jahr abschliessen - einige von Euch haben jetzt noch ein paar Tage Urlaub bis zum Jahresende - einige nutzen nur die Tage "zwischen den Jahren".

Gerade an die richtet sich auch unser heutiger Artikel. Du hast noch 2, 3 oder 4 Tage, die Du arbeitest. Wir alle führen irgendwie ja unsere ToDoListen (und wenn es nur im Kopf ist - diese melden sich ja eigentlich immer gerade in der Nacht und erinnern uns, was wir vergessen haben).

Als ich heute morgen meine ToDoListe (ich arbeite ja mit Wunderlist und bin sehr zufrieden mit dieser überschaubaren Oberfläche), sah ich 53 Aufgaben.

Ohne alte Aufgaben in das neue Jahr zu gehen, befreit ungemein. Wenn man sich das vornimmt, merkt man, wie effizient man arbeiten kann (ihr kennt das von der Zeit kurz vor dem Urlaub).

Also, nehmt Euch vor, alles wegzuarbeiten: Korb leer, ToDoListe leer ... Frei ins neue Jahr starten.

Dabei ist alles erlaubt. Arbeitet aber konsequent von oben nach unten. Wie bei Pap…

Musik - Zaz macht Freude auf französische Musik

Französische Musik zieht mich schon eine sehr lange Zeit an - und immer wieder finde ich Sänger, die mich auf Schlag begeistern. ZAZ hat das genauso gemacht.

Wer erst einmal reinhören möchte, kann die auf der Amazonseite tun (dort kann man alle Titel im unteren Bereich anspielen).

Zu der Produktseite gelangt ihr über unsere Link unten:




Unser Leben ist sinnlos ? Stimmt nicht !

Ich habe alle Bücher von Tom Todgkinson gelesen und er hat mir damals auf einen guten Weg zu einer neuen Denkweise verholfen. Wenn man sich mit seiner Sicht der Dinge beschäftigt und auch andere Autoren dazunimmt, die sich zum Sinn unseres Arbeitens äußern, wächst manchmal etwas Hoffnungslosigkeit, wenn man ihnen zuhört und sie darüber schreiben, dass man entspannter wird, wenn man sich bewusst macht, dass unser handeln sinnlos ist.

Sicherlich ist es nicht gut, wenn wir uns zu wichtig nehmen, weil diese Denkweise oft zu Krankheiten und Burn-out führen. Wir sind entbehrlich, so würde ich es ausdrücken. Das unser handeln allerdings sinnlos ist, bestreite ich. Wir haben, losgelöst von dem Thema, das uns einen Sinn im Leben gibt, wichtig:

Für uns, für die Menschen, die uns nahe stehen und für die, denen wir bei ihrem Leben behilflich sein dürfen. Wir haben eine Verantwortung für uns und sollten darin auch einen Sinn sehen. Wenn ich mir ansehe, wie viele schöne Dinge wir geschaffen haben …

Französische Musik am morgen ... vertreibt Kummer ....

In diesem Sinne wünschen wir Euch einen hoffentlich freien und schönen Samstag ;)

wieder ein schönes Stück von Yann Tiersen

Idee : Lichttüten zum Advent

Die Idee mit den Lichttüten haben wir im Blog von livingathome gefunden. Schönes Licht und etwas Romantik verströmen diese beleuchteten Tüten.

Klar kann man diese Tüten kaufen - aber das ist doch langweilig: Stanzen, schnippeln und kleben ist viel schöner. Wir wünschen Euch viel Spaß dabei.

Hier gelangt ihr direkt zum Artikel auf LivingAtHome

Bildquelle: livingathome.de

CD Tip: Celebrate Bach - ein neues Gewand für alte Lieder ...

Wir sind auf eine wirklich interessante CD gestoßen - das Konzept finden wir spannend.

Hört auf Amazon in das Album
und schaut Euch das Promovideo an.

Wer das SchönLebenBlog unterstützen möchte, kann das Album auch direkt über unseren AmazonShop erwerben:






Entspannter Tag durch die "ich habe Urlaub-Einstellung"

Vielleicht seid ihr ja ein Mitglied der Spezies, die "gerne mal während des Urlaubs auf der Arbeit reinschauen" - ich kommentiere das hier natürlich nicht und sage auch nichts dazu, ob sowas gut ist oder nicht (ich gehöre nämlich selber zu dieser Gruppe ;))

Eins habe ich aber aus dieser Macke für den Alltag gelernt:

Ich habe arge Probleme in meiner Freizeit abzuschalten oder während der Zeit von 8 - 18 Uhr nicht an die Firma zu denken. Bei mir ist das sicherlich stark ausgeprägt - stärker als bei vielen vielen anderen.

Für diejenigen, die aber die gleichen "Probleme" haben, hilft die "ich habe Urlaub-Methode". Auch wenn man keinen Urlaub hat, sich vorzustellen man hat Urlaub und macht "mal nebenbei im Urlaub" einige Dinge, die die Arbeit betreffen, entspannt ungemein. Man wird sich unbewusst auf die wirklich wichtigen Dinge konzentrieren (denn Urlaub ist ja eigentlich zum entspannen da).

Gerade in sehr stressigen Phasen hilft mir diese "Su…
Vielen Dank an unsere Sponsoren.

Gute Laune Musik

Musik am Samstag : Summer night's dreams