Direkt zum Hauptbereich

Posts

Es werden Posts vom September, 2011 angezeigt.

Produktivität: Betrachte das Ende und es fällt dir leichter viel zu schaffen

Das Wochenende ist zur Hälfte rum - für viele von uns war der Samstag voll mit Haus-und Gartenarbeiten. Für Viele von uns ist das die Zeit, wo wir nicht unsere "virtuellen Arbeiten" abarbeiten, sondern das, was vor uns liegt. Das unaufgeräumte Wohn-und Schlafzimmer, das Bad, die Küche und bei dem einen oder anderen auch der Garten.

Diese Arbeiten schreien manchmal genauso nach aufschieben, wie unsere Arbeit im Büro.

Leichter wird das ganze mit einer Visualisierungsübung. Egal ob im Büro oder zuhause: Stell´ Dir vor, welches Gefühl Du hast, wenn es erledigt ist, stell dir vor, wie das saubere Wohnzimmer und die Küche aussehen. Es kommen dabei unterschiedliche Gefühle in einem hoch. Bei unseren Büroarbeiten oder lang aufgeschobenen Sachen: Erleichterung (endlich erledigt - fein - jetzt erstmal nen Schnaps ...), bei einer ausgeräumten oder sauberen Wohnung Freude, manchmal sogar Glück.

Egal welches Gefühl: es ist meistens durchweg positiv und dient uns an wichtiger Anschieber…

Schöne Musik zum Wochenende

Musik zum Wochenende

Minimalismus: Für die, die gerne wollen, aber sich nicht voll und ganz trauen...

Da freuen wir uns, weil wir erkannt haben, dass Minimalismus wohl genau unser Ding ist um sich endlich befreiter zu fühlen. Wir haben schon viele Dinge gefunden, aussortiert oder gefunden, die wir aussortieren sollten. Aber eine richtige "Tabularasa-Aktion", sozusagen das "Hardcore-ausräumen" - daran trauen wir uns nicht.

Starte dein Minimalismus-Projekt mit Rückkehroption

Wie es sich anfühlt, in einer minimalistischen Wohnung zu leben, wirst du bei einem vorsichten nach-und-nach-Trennen spät oder sogar nie erleben. Das meiste was uns umgibt ist aber wirklich nicht überlebenswichtig. Wer das "sofort" erleben möchte, nimmt sich am besten einige Stunden oder ein Wochenende frei, besorgt sich Kisten und sucht sich einen Raum wo er diese Kisten (später dann voll) stapeln kann. Keller sind für dieses Projekt auch wunderbar geeignet, denn je länger die Wege sind, umso weniger kommt man in die Versuchung seinen Krams nach kurzer Zeit wieder hervorzukramen.

N…

Aussteigen - die Serie Teil 8: Einkaufen - wirklich ein schönes Hobby?

Billig billig billig - und darum kann man sich das eine oder andere doch vielleicht mal zulegen - auch wenn man vorher nicht wusste, warum man es brauchen könnte ... So verstauben in vielen Haushalten, Leselupen, Leselampen, Tischstaubsauger ... und vieles mehr.

Die Geiz-ist-geil-Mentalität hat die Konsumgesellschaft nachhaltig verändert. Manchmal kaufen wir Dinge, nur um der Kauflust willen. Der eine oder andere verspürt richtigen Frust, wenn er sich einen Tag "zum shoppen freigenommen" hat und in der ganzen Stadt nichts zu finden ist.

Wir sind lange weg vom reinen "Bedürfniskauf". Der Erfolg von Tchibo baut genau darauf auf. Jede Woche eine andere Welt - jede Woche Angebote bei denen wir vielleicht überlegen, ob es nicht toll wäre "dieses teil" in unser Haus zu lassen.

Die Künstlerin Barbara Kruger verhüllte 2002 ein Kaufhaus und textete darauf: "Du liebst es, Du träumst es, Du brauchst es, Du willst es, Du kaufst es, Du vergisst es".

Die Ei…

Mal wieder ein lustiger Song zum Wochenende - viel (Lebens)Freude

Schöne Musik zum Wochenende

Schöne Musik zum Wochenende

Schöne Musik zum Wochenende