Direkt zum Hauptbereich

Posts

Es werden Posts vom Juni, 2011 angezeigt.

Aussteigen - die Serie Teil 1: Schritt für Schritt loslassen

Wir beginnen heute eine neue Serie in der wir Schrittweise Wege erklären, wie wir nach und nach aus dem Hamsterrad (manchmal dem sogar selbst gewählten Hamsterrad) befreien können. Im weiteren Verlauf unserer Serie werden wir dann sehr stark auch auf das Thema "autarkes Leben" und Selbstversorger eingehen. Hierbei werden uns Ideen von John Seymour und anderen Autoren begleiten.

Loslassen zu können - das beschäftigt uns laufend auch bei unseren Artikeln zum Thema Minimalismus. Menschen, die sich bewusst entscheiden, die Richtung zum Minimalismus einzuschlagen, egal ob sie Teile davon umsetzen oder jeden Tag immer mehr zum Minimalist werden, haben für sich erkannt, dass Wünsche immer noch mehr Wünsche nach sich ziehen.

Die Aussage von Jesus zielte im übrigen in die gleiche Richtung. Mit "verkaufe all deinen Besitz und verteile es unter den Armen", hat er kurz und bündig diesen Weg beschrieben.

An dieser Stelle können wir übrigens das kleine Büchlein "Lessness&q…

Das suchen von Dokumenten kann mit Dropbox ein Ende haben

Wir stellen Euch in diesem Beitrag Dropbox vor. Dropbox kann ein Helfer auf dem Weg zum entspannteren Umgang mit Dokumenten machen. Wer mehrere Rechner nutzt, hat manchmal das Problem, dass er die eine Datei, die er gerade benötigt, auf einem Rechner hat, den er leider gerade nicht zur Hand hat.

Wer seine Dokumente "zentral" ablegt und verwaltet, hat dieses Problem künftig nicht mehr - vorrausgesetzt, er hat eine Onlineverbindung. Wer nicht das kostenpflichtige Mobilie Me, wo man auch die Möglichkeit hat Dokumente abzulegen, nutzen möchte, für den bietet sich Dropbox an.

Dropbox ist kostenfrei.

Weitere Informationen erhaltet ihr hier: Dropbox - vereinfache Dein Leben : https://www.dropbox.com/

Zur Beschreibung von Apple und Downloadverlinkung gelangst Du hier: http://itunes.apple.com/de/app/dropbox/id327630330?mt=8




Deine E-Mails sind zu lang

Original-Artikel “Your Emails are Too Long” von Leo Babauta, Zen Habits
in deutscher Übersetzung von Thomas Bagusche. Folgt ihm auf Twitter.
Zum Originalartikel von Thomas kommt ihr hier: http://zenmonkey.de/schnarcher/


“Wenn Du mir Deine Idee nicht auf die Rückseite meiner Visitenkarte schreiben kannst, dann hast Du keine klare Idee.” – David Belasco

“If you can’t write your idea on the back of my calling card, you don’t have a clear idea.” – David Belasco

Eines der schlimmsten Probleme, das ich sehe, wenn mir Leute E-Mails senden, ist erstaunlicherweise weitverbreitet: sie sind viel zu lang.

Ich bin ziemlich beschäftigt, aber wer ist nicht beschäftigt? Ich versuche zugänglich zu sein, aber wenn ich eine unglaublich lange E-Mail erhalte, werde ich auf keinen Fall schnell antworten. Wenn eine E-Mail kurz ist, werde ich eine Antwort rausfeuern sobald ich sie gelesen habe.

Warum also lange E-Mails senden?

Hier ist eine Regel: eine lange E-Mails ist niemals notwendig. Niemals.

Warum schreibe ich …

9 Rituale der Achtsamkeit um Deinen Tag besser zu machen

Original-Artikel “9 Mindfulness Rituals to Make Your Day Better” von Leo Babauta, Zen Habits
in deutscher Übersetzung von Thomas Bagusche. Ihr könnt ihm auf Twiiter folgen.
Interessante Artikel posten wir hier regelmäßig

zum englischen Originalartikel von Leo Babauta gelangt ihr hier: http://zenhabits.net/ritual/


“Lächle, atme und gehe langsam.” – Thich Nhat Hanh, Zenbuddhistischer Mönch

“Smile, breathe and go slowly.” – Thich Nhat Hanh, Zen Buddhist monk

Treibst Du einfach so durch Deinen Tag ohne vollständig zu leben?

Ich tat dies über viele Jahre. Es war als wenn das Leben einfach so vorüber zieht und als wenn ich darauf warten würde, dass etwas passiert. Ich fühlte mich ständig so als wenn ich mich auf etwas Späteres vorbereiten würde.

Aber heute ist nicht die Vorbereitung für morgen. Heute ist das Haupt-Ereignis.

Lebe vollkommen im Hier und Jetzt indem Du achtsam bist. Ich sehe ein, dass dies einfacher gesagt als getan ist – Achtsamkeit ist eine Gewohnheit, die uns nicht einfach …

Warum die Jagd auf das Immerneueste und Immerbessere nicht glücklich macht

Verbesserte Technologie, neue Pflegeformel - noch mehr for ever young als vorher sowieso schon .... das sind die Werbebotschaften, die uns immer wieder aufs Neue motivieren sollen etwas zu kaufen.

Bei der Kosmetik ist es genau wie bei der Technik - und zu oft lassen wir uns dazu verleiten, dies und das "mal auszuprobieren" - meistens um dann zu merken, dass das Leben weder leichter geworden noch die Falten aus dem Gesicht verschwunden sind. Leider haben wir trotzdem immer das Gefühl, irgendetwas anderes, besseren, Leben leichter machendes, zu verpassen. Noch nicht das beste Produkt gesucht oder gefunden zu haben. Wir sind dabei ewig Nomaden, immer auf der Suche, immer unterwegs.

Was ist der große Nachteil dabei? Wir leben in einem dauernden, unterschwelligen "Unglücksgefühl" - wir ruhen nicht in uns selbst. Es ist vergleichbar mit Gedanken, die sich darum drehen, das noch bessere Haus, den noch besseren Job ..... zu finden. Dabei wird uns dann immer suggeriert: Wenn…

Ein interessanter Beitrag in "Welt der Wunder" zum Titelthema "Weniger ist mehr."

Der Beitrag wurde am 22.5.2011 ausgestrahlt und kann hier angesehen werden. Der kleine Film dauert ca. 13 Minuten.

VOD Player






kostenlose Apps: Wer E-Books mag, wird Stanza ganz gut finden- Klassiker auf englisch

Stanza: Ein eBook-Reader mit Zugriff auf Hunderte kostenloser Klassiker - wie hier 1984. Außerdem gibt es beispielsweise noch Asimovs I, Robot, Utopia, Grimms Märchen oder Don Quichotte. Unverzichtbar für alle Leseratten. Fremdsprachenkenntnisse sind Pflicht, bis jetzt sind alle Bücher im Archiv auf Englisch.

Zur englischen Seite des Herstellers gelangt Ihr hier: http://www.lexcycle.com/

Zur Beschreibung von Apple und Downloadlink gelangt Ihr hier: http://itunes.apple.com/de/app/stanza/id284956128?mt=8





Kostenlose Apps: Wer unterwegs ist, hat den Tripwolf mit

Tripwolf ist ein Reiseführer, den Ihr einfach in die Tasche packt - er ist ja im Iphone vorhanden, solltet Ihr Euch für diese App entscheiden. Tripwolf speichert Infos zu drei Städten gleichzeitig und bedient sich bei Inhalten von Marco Polo und einer Reisecommunity. Tripwolf ersetzt damit viele der kostenpflichtigen Reiseführer im App Store, benötigt allerdings eine Registrierung.

Tripwolf ist kostenlos.

Zur Beschreibung des Herstellers gelangt Ihr hier: http://www.tripwolf.com/de/page/iphone

Zur Beschreibung von Apple und dem Downloadlink im Apple Store gelangt ihr hier: http://itunes.apple.com/de/app/tripwolf-dein-reisefuhrer/id318062323?mt=8






Kostenlose Apps: Die Einkaufsliste

Mit dem kostenfreien valuephone Einkaufslisten-Manager für das iPhone macht das Einkaufen Spaß! Beliebig Einkaufslisten erstellen & bearbeiten, klar und übersichtlich ordnen und jederzeit verfügbar haben. Durch einfaches Abhaken der Artikel in der Liste werden sie als "Hab ich" markiert und falls gewünscht gleich ausgeblendet.

Den Link zur Beschreibung von Apple findet Ihr, ebenso den Link zum Download im ITunesStore: http://itunes.apple.com/de/app/einkaufsliste/id306485581?mt=8





Kostenlose Apps: Wer seine Aufgaben organisieren möchte, für den ist die Wunderlist erste Wahl

Wir alle haben mit unseren Aufgaben mehr oder minder zu kämpfen. Wie man sich besser organisieren kann, darüber haben wir hier bereits viel geschrieben und Euch hoffentlich mit der einen oder anderen Idee geholfen.

Für mich persönlich klappt die Tagesliste, also ohne aufgeschobene Aufgaben, am besten. Projekte werden auf Wiedervorlage notiert (ein neues System, über das ich bei Gelegenheit hier noch berichten werde).

Wer seine Aufgaben sowohl auf dem Rechner, aber auch auf seinem IPhone (sychronisiert) verwalten möchte, für den bietet die Wunderlist an. Sehr schlank gestaltet, synchronisiert er Deine Aufgaben und bringt Rechner und Phone immer auf den aktuellen Stand.

Die App ist kostenlos und hat sogar einige Vorteile gegenüber dem kostenpflichtigen Programm Things (dort sind z.B. keine Synchronisierungen möglich).

hier gelangt Ihr zur Seite des Herstellers (in englisch): http://www.6wunderkinder.com/wunderlist/

hier gelangt Ihr zur Beschreibung von Apple mit Link zum Download im Ap…

kostenlose Apps: die Welt in 360° Ansicht erstellen: Photosynth

Diese App ermöglicht es Euch, aus einzelnen Fotos 360-Grad-Panoramabilder zu erstellen. Photosynth hilft beim Aufnehmen und setzt die Fotos zusammen. Ehrlich gesagt, war uns die App schon einige Zeit vom Namen her bekannt - allerdings dachte wir, es wäre nichts Cooles. Wir haben unsere Meinung geändert ;))

Die App ist kostenlos.

Mehr Infos erhaltet Ihr hier im Testbericht: http://www.macwelt.de/kanal/iphone-welt/apps/fotografie/photosynth/185/1658 (Macwelt)

Zur App und der englischen Beschreibung auf der Apple Seite (mit Verlinkung in den Store) gelangt ihr hier: http://itunes.apple.com/de/app/photosynth/id430065256?mt=8

Zur Microsoftseite (die auch Hersteller dieser putzigen Anwendung sind) kommt ihr hier: http://photosynth.net/capture.aspx

Kostenlose Apps: Nichtlustig - jetzt noch mehr mit dem IPhone lachen

Wer diese Comics nicht kennt, der hat echt was verpasst. Sarkasmus pur für die Liebhaber mit den schwarzen Seelen. Damit auch unterwegs gehässig gelacht werden kann, wurde diese App eintwickelt (ist unsere Vermutung).

Nichtlustig - die kostenlose App im Store.

Hier gelangt Ihr direkt zur App-Beschreibungim Store: http://itunes.apple.com/de/app/nichtlustig/id422876693?mt=8

kostenlose Apps: Adobe Photoshop für´s IPhone

Beschreibung der Apple Seite entnommen:

Die App ist kostenlos

Hier gelangt ihr direkt zur Apple Seite mit Verlinkung zum ITunesShop: http://itunes.apple.com/de/app/adobe-photoshop-express/id331975235?mt=8#



ADOBE® PHOTOSHOP® EXPRESS: die Immer-und-überall-Lösung für Fotos

Mit Photoshop Express können Sie Fotos mit Gesten bearbeiten und austauschen. Ihr gesamter Foto- und Videobestand ist stets griffbereit, ohne dass der Speicherplatz Ihres Geräts beansprucht wird.

Photoshop Express ist Ihr Begleiter zu Photoshop.com, der Online-Plattform für das Austauschen, Bearbeiten und Verwalten von Fotos. Mit einem kostenlosen Photoshop.com-Account können Sie insgesamt 2 GB an Fotos und Videos online speichern.

PHOTOSHOP-POWER FÜR UNTERWEGS
Optimieren Sie Fotos ohne viel Aufwand. Wählen Sie aus einer Reihe von Effekten, die per One-Touch zugewiesen werden können. Um Bilder freizustellen, zu drehen oder die Farbe anzupassen, müssen Sie quasi nur einen Finger rühren. Wenden Sie Filter wie „Weichzeichnen“ o…

kostenlose Apps: Die sprechende Bakterie John

Der Text wurde der Apple Seite entnommen, wir können uns dem nur anschließen - sehr witzige Sache.

Die sprechenden Bakterien wiederholen Ihre Wörter im Chor. Sie können Sie kitzeln, um sie zum Lachen zu bringen oder sie kneifen, um den Bakterienbefall loszuwerden.

Die App ist kostenlos.

Hier gelangt ihr zur Apple Seiten und von dort aus direkt zur App: http://itunes.apple.com/de/app/sprechende-bakterien-john/id389118084?mt=8





kostenlose Apps: Bump

Eine geniale Sache : Bump, also "zusammenstoßen" funktionierte auch vorher schon mit 2 IPhones, nur jetzt teilt man sich beim "Zusammenstoß"auch Fotos, Musik, Kontakte, Apps, Musik und Vieles mehr - schubse die Sachen also künftig "zu deinen Freunden rüber".

Die App ist kostenlos.

Zum Store und zur Apple Beschreibung von Bump gelangt ihr hier: http://itunes.apple.com/de/app/bump/id305479724?mt=8

kostenlose Apps: Spiegel Online

Seit April 2011 als App vorhanden und von Vielen sicherlich lange ersehnt. Die Spiegel App - kostenlos im ItunesStore

der Link zur App: http://itunes.apple.com/de/app/der-spiegel-ereader/id337697162?mt=8&uo=6




kostenlose Apps: genial: Dragon Dictation - das Diktiergerät auf dem IPhone

Einige von Euch kennen sicherlich die Programme von Dragon. Jeder der die Sekretärin nicht belasten möchte - oder keine hat, aber viel schreiben muss, hat sich überlegt, wie er sich das Leben einfacher machen könnte.

Diktierprogramme sind dabei eine sehr gute Alternative - allerdings auch sehr.

Für das IPhone gibt es nun k-o-s-t-e-n-l-o-s die Dragon Dictation App. Ihr werdet verwundert sein, wie genau das Programm Eure diktierten Worte erkennt. Anschließend habt ihr die Möglichkeit den Text zu kopieren und in eMails, SMS oder andere Anwendungen einzufügen.

Fazit: Echt geniale App für diejenigen, die sich künftig das tippen sparen möchten.

Zum Link von Apple incl. Verbindung zu Itunes um die App zu downloaden: http://itunes.apple.com/de/app/dragon-dictation/id341446764?mt=8

Was Google noch ausser Suchmaschine und Maildienst kann

Wenn wir uns heute schon der Datenkrake Google widmen, wollen wir auch die Gelegenheit nutzen, auf nützliche Dinge, die Google anbietet hinzuweisen (viele Nutzer kennen zwar die Suchmaschine - wer kennt die nicht - vielleicht kennt der Eine oder Andere auch noch den Maildienst; aber was sonst noch möglich ist, stellen wir Euch hier vor):




Google Labs - hier einen Ausschnitt davon - und dies ist nur ein ganz kleiner Teil:

Zu den Diensten von Google gelangt ihr hier:
Zu Google Labs gelangt ihr hier:

Quelle Bildmaterial:
http://digitallife.germanblogs.de/
Google Angebote über Bildschirmcopies

Google Mail ist für uns erste Wahl

Seit der Google Mail Beta nutze ich bereits Google als neuen Mailanbieter. Nachdem ich vorher bei Web.de und Freenet nicht so wirklich glücklich geworden war und es Lycos dann irgendwann nicht mehr gab, bin ich mit Google Mail (der Datenkrake - und das ist der einzige Nachteil für mich) rundum zufrieden.

In meinen Augen besonders nervig sind bei anderen Anbietern die gekappten Datenvolumen und die schlechten Suchmöglichkeiten, wenn man eine alte Mail sucht. Bei Google sieht das anders aus. Ich habe Euch die einige Vorteile zusammengestellt, die ihr mit Eurem Anbieter gerne einmal abgleichen könnt:

- die Nutzung des Dienstes ist kostenlos

- die Adressverwaltung ist extrem einfach

- der Filter von SPAM-Mails ist sehr ausgeklügelt

- seit einiger Zeit gibt es den sortierten Posteingang - aufgrund des Mailverhaltens erkennt Google, welche Mail wichtig und welche eher unwichtig sind und sortiert diese in der Reihenfolge nach Wichtigkeit. Alternativ kann man allerdings immer noch den üblichen Po…

Artikelempfehlung: eMail-Empfang nur bei aufgeräumter Inbox

Ihr lest einen Beitrag von Thomas Mauch (imgriff):


Courteous.ly ist ein Webservice, der den E-Mail-Empfang regeln soll; der Service ist Teil einer Studie des Georgia Tech’s College of Computing.

Courteous.ly versucht sich an einem neuen Konzept, um die Pflege der eigenen Inbox zu unterstützen. Courteous.ly wurde von Eric Gilbert, einem Assistenzprofessor des Georgia Tech’s College of Computing, entwickelt. Nutzer des Services melden sich bei Courteous.ly an und geben damit Zugriff auf das persönliche Google Mail-Account. Anhand des Posteingangs informiert Courteous.ly meine E-Mail-Partner über den «E-Mail-Load» in meiner Inbox.

Der Service funktioniert zur Zeit nur mit dem Maildienst von Google. Von Courteous.ly erhält man eine personalisierte URL, die man als Signatur in die eigenen E-Mails setzt. Klickt ein Empfänger meines E-Mails auf diesen Link, kriegt er Informationen über den «Wasserstand» in meiner Inbox. Er erhält die Option, das Tag [Whenever] in die Betreffzeile seines E-Mails…

Artikelempfehlung: Minimalism: Mit 100 oder weniger Dingen leben (imgriff)

Ihr lest hier einen Beitrag von Thomas Mauch (Quelle: imgriff.com)


Minimalismus als Lebensform geistert zur Zeit durch’s Web. Erste Anleitungen werden veröffentlicht, wie man mit bloss 100 Dingen auch zurecht kommen kann.


Die Idee finde ich sympathisch: Im Lauf der Jahre sammeln sich Dinge an, die Platz wegnehmen, Staub anziehen und die Sicht auf’s Wesentliche versperren. Aber die wir eigentlich nicht mehr brauchen. Sperrgut, das wir in Schränken, Abstellkammern und Truhen aufbewahren. Die Minimalismus-Theorie sagt nun: Werde diese Dinge los und Du wirst glücklicher leben. Da wir alle glücklicher werden wollen, haben wir uns den Weg dorthin angesehen:


Extrem Minimalism

Kelly Sutton, der 22jährige «Extreme Minimalist», hat es 2010 mit seiner Website cultofless.com zu Bekanntheit gebracht. Bis im Dezember 2010 hat er sein Hab und Gut verkauft, bis der Rest in zwei Koffern und zwei Schachteln Platz fand. Sein Beispiel bietet einigen Anschauungsunterricht, wie man ein weitgehend besitzloses L…

Minimalismus - eine Einleitung zu einem neuen Weg

Sich mit dem Thema Minimalismus zu beschäftigen ist ein spannendes Thema. Am Anfang unseres Arbeitslebens, mit der 1.Wohnung, beginnen wir zum sammeln. Zuerst die Sachen für den Haushalt, die Mama und Andere "loswerden wollten" (um uns bei der 1. Einrichtung zu unterstützen), später dann sammeln die meisten von uns immer mehr an. Die Wohnungen, die Häuser, die Keller und Dachböden werden mit der Zeit immer größer und unsere "Schätze" immer zahlreicher.

Die meisten Menschen belastet dieser ganze Besitz irgendwann. Wo ist eigentlich ... hatten wir nicht mal ... heisst es dann immer häufiger. Nicht nur bei den Gegenständen auch bei der Fachliteratur, den alten Ordnern aus Ausbildung, Studium und Fortbildung. Wir müllen und im wahrsten Sinne des Wortes voll und merken es immer ganz deutlich, wenn wir renovieren wollen oder umziehen. Manchmal sind wir erstaunt, was da noch alles zutage kommt.

Wir wollen Euch im weiteren Verlauf mit einigen interessanten Artikeln von ander…

wir sind nun wieder täglich für Euch da

Wenn man sieht, wie die Besucherzahlen eingebrochen sind, wird man ja fast depressiv ;)

Na ja, wenn keine Beiträge mehr erscheinen, ist das kein Wunder - sagt jetzt der Kritiker - und hat recht.

Wir werden Euch nun wieder täglich mit Beiträgen versorgen.

Auf Wunsch werden wir nun neben den Themen "schön leben" und Arbeitsorganisation auch weitere Artikel, teilweise zu technischen Themen, Apps und Apple´s Wunder hier bringen.

Wir hoffen, dass die Beiträge weiter so wertvoll sind, wie in der Vergangenheit.

Also, in diesem Sinne: welcome back ;)